„Knallvoll war die Disharmonie…So eingestimmt erschien das Duo Friedrich-Süss auf der Bühne, Hochspannung pur knisterte spürbar und blieb bis zum letzten Moment erhalten…
Friedrich und Süss machen Kabarett, das keine Blödelei ist, sondern intelligente Hintersinnigkeit offenbart…Das Publikum erlebte einen höchstvergnüglichen Abend und wollte die Ladies gar nicht mehr von der Bühne lassen.“
Schweinfurter Tagblatt 2016

„… jeder Gang ist mit Liebe zum bösen Detail angerichtet, gut abgeschmeckt mit Wortwitz, Pointen und grandios präsentiert mit Tanz und Gesang. Sollte dem Publikum, …, das Lachen im Halse stecken bleiben, ist das gewollt. Wer Sinn für den alltäglichen Wahnsinn hat, ist bei Friedrich und Süss genau richtig.“
Mainpost 2015

„Wortgewandte Wallküren…Mit ihren messerscharfen Pointen, der beißenden Ironie und der ausgewogenen Kombination aus Kabarettnummern, kreativen Gesangseinlagen und charmanter Improvisation …brachten Friedrich und Süss vom 25-jährigen Studenten bis zur 70-jährigen Oma den gesamten Jazzkeller zu Nonstop Lachkrämpfen.“
Fränkischer Tag 2016

„Die beiden Schauspielerinnen verstehen es blendend, ihre komödiantische Spiellust in Szene zu setzen und für mitreißende Heiterkeit zu sorgen. …Über ihre „Inventur“… hätte man sich …gerne noch länger amüsiert. Aber nach zwei Stunden hochkonzentriertem Programm darf man den schmissigen Akteurinnen Durchschnaufen und kräftigen Beifall gönnen.“
Mainpost 2016