Birgit Süß

Nach meinem letzten ebenso furiosen Doppeldasein als singende Hofmarschallin und Punkrocksängerin muss ich Augsburg 1990 fluchtartig verlassen lande im ebenso beschaulichen Würzburg (die einzige Stadt, die ich noch aus dem Erdkundeunterricht in Erinnerung habe. Ehrlich!)
Dort wird gesungen, gejazzt und gerockt, was das Zeug hält. Sogar das Konservatorium wird einige Jahre heimgesucht. Und der regionale Radiosender muß mir wöchentlich wertvolle Sendezeit abtreten.
Das Theater im Neunerplatz wird Spielplatz für die Schauspielerei. Ich übe mich in Kinderstücken und Musiktheater.
Und in Solostücken ( u.a. bei „QuatschComedyClub“, „Stratmanns“ , „Altingers“, Ottis Schlachthof“ ).
Ausserdem wird alljährlich Sommertheater am Schützenhof gespielt und inzwischen auch wieder mehr Musik: Mit BASSION, meinem Kontrabass/ Tuba & Gesang – Duo.